Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sind Sie interessiert an einem Antrag im ERASMUS+-Programm?

Bitte beachten Sie:

Leitaktion 1: Mobilität von Einzelpersonen (Antragsfrist: 02.02.2018)

Jede Hochschule stellt nur einen Antrag, der an der Bergischen Universität zentral über die ERASMUS Hochschulkoordinatorin eingereicht wird.

Leitaktionen 2 (Kooperationsprojekte) und 3 (Politikunterstützung)

Da nach Freigabe durch die Hochschulleitung auch eine Prüfung des Finanzierunsplanes erforderlich wird, ist der vollständige Antrag über die ERASMUS Hochschulkoordinatorin spätestens eine Woche vor Fristende der EU-Kommission beim Dezernat 1, EU-Referat vorzulegen. Antragsfristen:

Strat. Partnerschaften 21.03.2018

Wissensallianzen 28.02.2018

Kapazitätsaufbau 08.02.2018

ERASMUS+ Das neue EU-Bildungsprogramm

Erasmus+ (2014-2020)
ist das neue EU-
Rahmenprogramm zur Unterstützung von Initiativen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Es vereint Programme für Lebenslanges Lernen (Leonardo, Comenius, Grundtvig, Erasmus und Jean Monnet), Jugend in Aktion und fünf andere internationale Programme einschließlich Erasmus Mundus und Tempus.  ERASMUS+ konzentriert sich auf grenzübergreifendes formelles und informelles Lernen zur Erhöhung der Beschäftigungschancen von Studenten, Ausbildnern und Arbeitern und ist mit einem Budget von 14,8 Mrd. Euro ausgestattet.

Erasmus+ ist strukturiert in drei Leitaktionen („Key Actions“ = KA) sowie zwei Unterprogramme:

Mit der Verleihung der bis 2020 gültigen „European Charter for Higher Education (ECHE)“ ist die Bergische Universität Wuppertal berechtigt, in ERASMUS+ -Maßnahmen zu beantragen und durchzuführen.

Der ERASMUS Code der Bergischen Universität Wuppertal lautet: D  WUPPERT01

Die Referenznummer (ECHE) lautet: 29681-EPP-1-2014-1-DE-EPPKA3-ECHE

 

 

zuletzt bearbeitet am: 19.02.2018