Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Team Outgoing
Abt. 3.3 - Akademisches Auslandsamt
Gaußstr. 20
D-42119 Wuppertal

Für allgemeine Anfragen:
teamoutgoing{at}uni-wuppertal.de

Iris Leclaire
Sprechzeiten: Mo-Do 15-17 Uhr, Studierendensekretariat/Service-Center am Haupteingang 
leclaire{at}uni-wuppertal.de

Anna Dörnemann
Sprechzeiten: Di u. Do: 10-12 Uhr, O.06.14e
doernemann{at}uni-wuppertal.de

Judith Schmitz
(Sprechzeiten nach Vereinbarung), O.06.10
jschmitz{at}uni-wuppertal.de

 

 

Was beinhaltet das Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen?

Das Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (engl. European Credit Transfer and Accumulation System) (ECTS) dient während des regulären Studiums und bei Auslandsaufenthalten der Ansammlung und Anerkennung von Studienleistungen. ECTS soll das Studium im Ausland für die Studierenden transparenter und berechenbarer machen und die Anerkennung der akademischen Leistungen durch die Heimathochschule verbessern helfen. Im ECTS-System wird vorausgesetzt, dass das Arbeitspensum von Vollzeitstudierenden während eines akademischen Jahres 60 ECTS-Credits ergibt (30 Credits pro Semester). Ein Credit entspricht 25–30 Arbeitsstunden (einschl. Vorlesungen, Seminare, Selbststudium, Prüfungsvorbereitung und –teilnahme).

 

Lernvertrag/learning agreement

Im Rahmen des ECTS-Verfahrens wird ein Lernvertrag (sog. »learning agreement«) abgeschlossen, welcher - insbesondere bei Studienaufenthalten an Gasthochschulen - die Anerkennung von Studienleistungen im Vorfeld durch Vereinbarungen mit der Heimat- und Gasthochschule sichert.
Bei einem ERASMUS-Auslandsstudium sowie einem Auslandssemester im Rahmen des Promos-Programms des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) ist die Anfertigung eines »learning agreement« rechtzeitig vor Antritt verpflichtend. Auch bei anderen Auslandsaufenthalten soll das »learning agreement« vor Beginn des Aufenthaltes angefertigt werden, um eine spätere Anerkennung der Leistungen aus dem Ausland an der BUW zu ermöglichen (z. B. bei sonstigen DAAD-Stipendien bzw. bei Auslandsaufenthalten ohne Förderung).
Kurzfristig notwendige Änderungen können auf der zweiten Seite des Learning Agreements "Änderungen zum ursprünglichen Learning Agreement"vermerkt werden und sind innerhalb eines Monats von allen Parteien zu unterzeichnen.


Anerkennung

Anerkennungsfragen sollten bereits vor Antritt des Auslandsaufenthaltes mit dem zuständigen Prüfungsausschuss (bzw. Koordinator/in) geklärt werden. Dieser ist i. d. R. auch für die Unterzeichnung des »learning agreement« zuständig. Das Studienprogramm an der Gasthochschule sollte mit dem/der Fakultätskoordinator/-in für die jeweilige Partnerhochschule abgesprochen und durch den Prüfungsausschuss genehmigt werden.

Für die Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland gilt: Die Anerkennung wird deutlich vereinfacht, wenn Sie dem/der Koordinator/-in bzw. dem Prüfungsausschuss umfassende Informationen über die erbrachten Leistungen vorlegen. Neben dem Notenauszug/Leistungsnachweis von der ausländischen Hochschule können dies z. B. Modul- oder Vorlesungspläne der Gastuniversität - mit genauen Angaben zu den Kursinhalten und zum zeitlichen Aufwand - oder Kopien von Hausarbeiten/Referaten aus dem Ausland sein.

 

Notenauszug/transcript of records

Eine spätere Anrechung von Studienleistungen aus dem Ausland setzt voraus, dass sich Studierende die Studienleistungen von der Gasthochschule durch ein offizielles »transcript of records« (Notenauszug) bestätigen lassen und dass die zu absolvierenden Kurse vor der Abreise ins Ausland im »learning agreement« festgehalten und durch den/die Studierende/n, die Fakultät/en (durch das zuständige Prüfungsamt bzw. durch den/die für die Anerkennung zuständige/n Fakultätskoordinator/in) und das Akademische Auslandsamt der BUW sowie der Gasthochschule unterzeichnet wurden.
 

Diploma Supplement

 

 

Weitere Informationen unter:


Informationen für Hochschulangehörige zu ECTS-Punkten bzw. zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen erhalten Sie hier.

zuletzt bearbeitet am: 22.07.2019