Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

ZUGANGSPRÜFUNG

Nicht alle ausländischen Schulzeugnisse, die – manchmal in Verbindung mit einer Hochschulaufnahmeprüfung – im Herkunftsland zum Studium berechtigen, werden für die Zulassung zum Studium in Deutschland anerkannt.

Wenn Sie gemäß „anabin“ Studienzeiten im Heimatland nachweisen oder ein Studienkolleg besuchen bzw. die Feststellungsprüfung ablegen müssen, bietet Ihnen die Bergische Universität über die „Zugangsprüfung“ eine weitere Möglichkeit, die Hochschulzugangsberechtigung zu erwerben.

Die Zugangsprüfung ist an der Bergischen Universität der „Test für Ausländische Studierende - TestAS“ (www.testas.de) Wenn Sie im TestAS-Kerntest einen Standardwert von mindestens 90 und in dem Ihrem gewünschten Studiengang zugeordneten TestAS-Fachmodul einen Wert von mindestens 90 nachweisen, gilt das zusammen mit Ihren ausländischen Zeugnissen als ausländische, fachgebundene Hochschulreife für die Aufnahme eines Fachstudiums an der Bergischen Universität Wuppertal.

Für Zulassung und Beratung von Bewerberinnen und Bewerbern mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung und ausländischen Bildungsnachweisen/Zeugnissen, das heißt, für alle „Bildungsausländer“, ist das Akademische Auslandsamt (AAA) zuständig.

Eine Übersicht zur Zuordnung der Wuppertaler Bachelorstudiengänge zu den TestAS Fachmodulen finden Sie hier.

 

 

zuletzt bearbeitet am: 19.01.2018