Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

International Center

Internationalität und Internationalisierung gehören zu den wichtigen strategischen Handlungsfeldern und zentralen Managementaufgaben der Universität. In den letzten Jahren haben sich neue Trends und Herausforderungen ergeben oder verstärkt, die maßgebliche Auswirkungen auf die internationale Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Forschung haben. Für eine forschungsstarke Universität sind in einem globalisierten und wettbewerbsintensiven Wissenschaftssystem internationale Vernetzung und Renommee von entscheidender Bedeutung. Um als regional verankerte Hochschule den globalen Entwicklungen erfolgreich begegnen zu können und um international sichtbar zu bleiben, bedarf es einer umfassenden und strategisch geleiteten Internationalisierung, die Forschung, Lehre und Transfer umfasst.

Um diesem Erfordernis noch besser gerecht zu werden, wurde das International Center (IC) als neue Zentrale Betriebseinheit der Universität eingerichtet. Damit verfolgt die Universität die Ziele, die Internationalisierung und die internationale Zusammenarbeit nach innen und außen sichtbarer zu machen, effizient und fokussiert auf das Erreichen strategischer Ziele hin auszurichten, Expertise und Services zu bündeln und die an der Internationalisierung Mitwirkenden koordinierend zusammenzuführen.

In Folge der neuen Organisationsstruktur wurde Abt. 3.3 - Akademisches Auslandsamt aufgelöst.

Struktur und Aufgaben des IC

Organisatorisch ist das IC als Zentrale Betriebseinheit gemäß § 29 Abs. 2 HG mit einer eigenen strukturierenden Ordnung unter dem Dach eines Academic Board konzipiert, dem das jeweils für internationale Angelegenheiten zuständigen Rektoratsmitglied - derzeit die Prorektorin für Internationales, Prof. Dr. Cornelia Gräsel - vorsteht. Die Leitung durch ein Rektoratsmitglied gewährleistet die inhaltlich strategische Einbindung des IC in die Universitätspolitik.

Die fachliche und strategische Beratung des IC erfolgt durch ein Academic Board, dem jeweils ein*e Professor*in innerhalb der Gruppe der Hochschullehrer*innen jeder Fakultät und aus dem Institut für Bildungsforschung angehört sowie Studierendenvertreter*innen und Vertreter*innen relevanter universitärer Einrichtungen.

Den ausführenden Bereich des IC bilden die zwei Abteilungen International Office und UniService Internationales. Das International Office ist für die operative Ausgestaltung und Umsetzung der Arbeitsaufgaben, Aktivitäten und Maßnahmen des IC verantwortlich. Die Aufgabenschwerpunkte des UniService Internationales liegen in der Entwicklung und Implementierung strategischer Ziele und in der Etablierung, Koordinierung und Betreuung des neuen Qualitätsnetzwerkes Internationales (I-Kreis). Zudem übernimmt der UniService Internationales die Funktion des Geschäftszimmers für das Academic Board.

Neue Abteilung im Dezernat 3: Internationales Studierendensekretariat / Student Admission and Registration for International Students - Abteilung 3.3

Im Dezernat 3 wurde die Abteilung 3.3 unter der neuen Bezeichnung Internationales Studierendensekretariat / Student Admission and Registration for International Students neu eingerichtet. Dort werden als „hoheitliche“ Aufgaben weiterhin die Arbeitsbereiche Beratung und Zulassung von Bildungsausländern sowie die Studierendenverwaltung ausländischer Bildungsausländer wahrgenommen. Die enge Zusammenarbeit von IC und Internationalem Studierendensekretariat wird durch personelle Verzahnungen gewährleistet.

zuletzt bearbeitet am: 31.03.2020